Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent/Assistentin

Agrarwirtschaftliche-technische Assistenten/ Assistentinnen sind vorwiegend in Forschungseinrichtungen der Agrarwirtschaft, Biotechnologie, Tier- und Pflanzenzucht sowie in der Lebensmittelwirtschaft tätig. Sie führen Versuche und Untersuchungsreihen vorwiegend im Labor durch und werten die Ergebnisse aus. Dabei arbeiten sie eng mit Wissenschaftlern zusammen.

Die Ausbildung erfolgt in einem der folgenden Fachgebiete:

  • Agrarwirtschaft (Fachgebiete Biotechnologie-Agra, Pflanzenbau und Pflanzenanalytik)
  • Agrikulturchemie und Umweltanalytik
  • Fischerei
  • Fleischwirtschaft und Lebensmittelanalytik
  • Gartenbau (Gemüse- und Zierpflanzenbau), Obst- und Weinbau
  • Landwirtschaftliches Untersuchungswesen (Agrikulturchemie)
  • Milchwirtschaft und Lebensmittelanalytik
  • Pflanzenbau bzw. Pflanzenproduktion
  • Pflanzenschutz bzw. Phytomedizin
  • Seidenbau
  • Tabakbau
  • Technologie
  • Tierhaltung bzw. Tierproduktion

Die Ausbildung findet im Rahmen einer Berufsfachschulausbildung statt, in der sich schulische Abschnitte und Praktika in Betrieben abwechseln. Der Agrarwirtschaftlich-technische Assistent/Assistentin wurde früher Landwirtschaftlich-technische Assistentin/Landwirtschaftlich-technischer Assistent bezeichnet.


Weitere Informationen unter: